Rhodesian Ridgeback

Fakten :

  • Alter : im Schnitt 13Jahre

  • FCI Standard : Nr. 146   

  • Gruppe 6 : Laufhunde, Schweißhunde, verwandte Rassen           

  • Sektion 3 : Verwandte Rassen 

  • Ohne Arbeitsprüfung

  • Urspung : Südafrika und Simbabwe

  • Widerristhöhe :  Rüden 63-69cm // Hündinnen 61-66cm                               

  • Gewicht : Rüden 36,5kg // Hündinnen 32kg

Der Rhodesian Ridgeback ist die einzige vom FCI (siehe oben) anerkannte Hunderasse 
aus Südafrike und Simbabwe.
Der RR wird auch heute noch in vielen Teilen der Welt zur Jagd von Wild, 
zunehmend aber auch als Wach- und Familienhund genutzt.
Der RR basiert auf verschiedenen alten Rasse der ehemaligen Kapkolonie welche
heute ein Teil Südafrikas ist. Diese Hunde zeigten bereis das typische Merkmal,
den umgekehrten Aalstrich, sprich den "Ridge".
Der Originalstandard wurde im Jahr 1922 vom Briten "Francis Richard Barnes" in
Bulawayo(im damaligen Rhodesien) aufgestellt. In seinen Grundzügen basiert dieser
auf den Standards für den Dalmatiner. Anerkannt wurde er im Jahr 1926 durch die
Kennel Union des südlichen Afrikas.

 


Wesen :


Im FCI Standard wird das Wesen des RR wie folgt beschrieben :

  • würdevoll

  • intelligent

  • zurückhaltend (gegenüber Fremden)

  • ohne Anzeichen von Agressivität oder Scheu

Ich denke wir können diesen Punkten zustimmen. Nur am "würdevoll" muss zumindest Amera
manchmal noch ein bisschen arbeiten ;)

 

Rasseliste:


In Bayern stand der RR von 1992 bis 2002 auf der Rasseliste. Bei Einführung dieser Liste
wurde der RR als Hund mit "gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit" eingestuft.
Hier wurde die Eigenschaft als Kampfhund vermutet solange nicht für den einzelnen Hund
etwas gegenteiliges nachgewiesen wurde.
Nach einer Reihe von Untersuchungen wurde der RR im Jahr 2002 von dieser Liste gestrichen
da "von der vermuteten Gefährlichkeit nicht mehr ausgegangen werden kann"

Ansonsten steht meines Wissens der RR nur im Schweizer Kanton "Glarus" auf der Rasseliste und
darf hier nur nach Genehmigung gehalten werden.

Vereine :

In Deutschland gibt es unter dem VDH / FCI drei anerkannte Vereine  :

  • Deutsche Züchtergemeinschaft Rhodesian Ridgeback e.V. (DZRR) 

  • Rhodesian Ridgeback Club Deutschland (RRCD)

  • Club zur Erhaltung der Laufhunde des Südlichen Afrika e.v. (ELSA)

Wurfzahlen :

Ohne auf jeden einzelnen der 3 VDH Vereine eingehen zu wollen ( der DZRR ist der größte ) hier mal die Wurfzahlen der letzten Jahre
innerhalb der dem VDH zugehörigen Vereine (nur in Deutschland)  :

  • 2014 - 1046 Welpen - Platz 14 aller Hunderassen

  • 2015 - 963 Welpen   - Platz 16 aller Hunderassen

  • 2016 - 1084 Welpen - Platz 14 aller Hunderassen

  • 2017 - 1087 Welpen - Platz 13 aller Hunderassen



 

!! Zuchtzulassunsprüfung (ZZP) - April 2020 - wurde aufgrund Corona erstmal abgesagt

© 2018 by Vanessa & Jürgen Nuber