Zucht / Untersuchungen / Vorraussetzungen

Es gibt viele Voraussetzungen die man selbst und auch der Hund / die Hündin erfüllen muss bevor man die Erlaubnis erhält innerhalb des DZRR züchten zu dürfen.

Erstens : Da wären die Ausstellungsergebnise welche wir inzwischen vorweisen können ( siehe Punkt   "Ausstellungen")

Zweitens : die notwendigen gesundheitlichen Untersuchungen (alles einwandfrei) :​​
HD :      A1
ED :      Grad 0
OCD :    Frei
Dilute : D/D
JME :    N/N Frei
DM :      N/N Frei

Drittens :  die Registrierung eines Kennelnamens -> "Malkia wa Kiburi" die stolze Königin
 

Viertens :  die Abnahme der Zuchstätte -> wurde am 08.07.2019 durchgeführt
 

Fünftens : die Zuchtzulassungsprüfung welche Amera am 01.08.2020 bestanden hat (Details siehe "Ausstellungen")

Noch ein paar Worte zu den Gründen warum wir uns einem Zuchtverein innerhalb des VDH angeschlossen haben.

Es gibt in Deutschland 3 Vereine welche Ridgebacks nach den Vorgaben des VDH (Verband für das deutsche Hundewesen) und somit auch des FCI (Fédération Cynologique Internationale) züchten . Diese Vorgaben dienen dem Wohl der Rasse und vor allem auch dem Erhalt der Rasse in Ihrer jetztigen Form. Die drei Vereine die nach diesen Regeln züchten sind der DZRR, der ELSA und der RRCD. Alle anderen Vereine züchten außerhalb der Vorgaben des FCI. Diese Vorgaben beziehen sich nicht nur auf das Verpaaren von passenden Hunden sondern geben auch Mindesthaltungsrichtlinien vor um sicherzustellen dass die Hunde artgerechet aufwachsen. 

Die Vorgaben mögen streng sein dienen letzlich aber der Gesundheit der Rasse. Daher kamen für uns Vereine außerhalb des FCI/VDH nicht in Frage.

!! A-Wurf geplant für Juni/Juli 2021 !!

© 2018 by Vanessa & Jürgen Nuber